2-WELTKRIEG.INFO

 
 

 

 


 

 

U-Boote 2. Weltkrieg: Liste, Beschreibungen und wichtige Ereignisse

Informationen U-Boote zweiter Weltkrieg: Umfangreiche Daten und Fakten über U-Boote im zweiten Weltkrieg (Zweiter Weltkrieg). Im 2. Weltkrieg fanden U-Boote zur Durchsetzung von strategischen und logistischen Zielen ihre Anwendung. Schon 1922 wurde unter Umgehung des Versailler Vertrages im niederländischen Den Haag ein Ingenieurbüro für den Schiffsbau unter deutscher Kontrolle eröffnet. Der Bau und die Erprobung von U-Booten im Auftrag anderer Länder begünstigte den zukünftigen Bau deutscher U-Boote.

 

U-Boote 2. Weltkrieg

 

 

Mit Beginn des 2. Weltkrieges hatte die Kriegsmarine über 55 U-Boote zu Verfügung. Innerhalb des 2. Weltkrieges kamen von den über 1150 gebauten U-Boote mehr als 860 U-Boote zum Einsatz, wobei über 780 U-Boote verloren gingen.

U-Boote 2. Weltkrieg -Typen-

 

Exemplarische Aufzählung unterschiedlicher deutscher U-Boote die im Zusammenhang mit dem zweiten Weltkrieg stehen:

 

U-Boot Typenbezeichnung:

1. I A

2. II A

3. II B

4. II D

5. VII A

6. VII B

7. VII C

8. VII C42

9. VII D

10. VII F

U-Boote 2. Weltkrieg Kriegsverlauf

Am Anfang stand der Einsatz der U-Boote vorrangig unter dem Ziel möglichst die Logistik der Gegner zu schwächen bzw. zu zerstören. Verbindungen zwischen Verbündeten und Nachschubwege sollten abgeschnitten und zerstört werden.

Nachdem die USA in den zweiten Weltkrieg eintrat, änderte sich das Ziel der U-Boote. Nunmehr sollte vorrangig möglichst viel gegnerischer Schiffsraum versenkt werden. Die Blockade von England büßte an Priorität ein und zunehmend operierten die deutschen U-Boote in allen Weltmeeren.

 

Deutsche U-Boote

 

Bedingt durch den rascheren Fortschritt seitens der Alliierten kann aus historischer Sicht der deutsche U-Boot-Krieg ab April/Mai 1943 als verloren angesehen werden. So trugen die schwindenden Versorgungs- und Ersatzteilbeschaffungsmöglichkeiten, verursacht durch den sich ändernden Weltkriegs-Verlauf, dazu bei, die Erfolge der deutschen U-Boote stetig zu mindern.

U-Boote  Ende mit Ruhm?

Während des zweiten Weltkrieges  erging am 30.04.1945 ein Befehl von Großadmiral Karl Dönitz alle Schiffe und U-Boote zu versenken, die nicht zum Fischen oder Minenräumen geeignet seien. Dieser Befehl wurde im Rahmen der Kapitulationsbedingungen zurück genommen.

 

2-weltkrieg-u-boote-daten

 

Die Kapitäne einiger U-Boote ignorierten diesen zweiten Befehl, so daß noch über 200 U-Boote vor Ende des 2. Weltkrieges versanken bzw. zerstört in und vor den Häfen zurückblieben.

 

Über das Thema "U-Boote im 2. Weltkrieg" existieren eine Vielzahl von Filmen. Wir möchten hier den Film "Das Boot" von Wolfgang Petersens besonders erwähnen.

 

Weiterhin gibt es eine Vielzahl von Museen die das Thema U-Boote und der 2. Weltkrieg zu ihrem Hauptthema gemacht haben. Exemplarisch sei hier das Deutsche Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven und das Marine-Ehrenmal Laboe genannt. Ein Besuch dort lohnt sich sehr.

 

 

Albert Einstein Lebenlauf

 


 

 

Startseite:

2. Weltkrieg Daten

Daten (mit Buchempfehlung):

+ = neu oder gerade überarbeitet

Länder:

Neueste Artikel:

Fakten:

Spezielle Themen:

Datenschutz

Impressum

 

 

Links: